Wandern im Schwarzwald ab Hausach

Hausach – Spitzfelsen – Käppelehof – Hausach
Wandern im Schwarzwald

Diese Wanderung beginnt in Hausach im schönen Kinzigtal im Schwarzwald. Parken kann man z.B. am Minigolfpark direkt am Kinzigdamm, was auch ein guter Ausgangspunkt für diese Tour ist. Auch vom Bahnhof ist der Einstieg in diese Wanderung unproblematisch.

Eine gute Kondition und Trittsicherheit sollte man für diese Wanderung haben. Kinderwagen gehen gar nicht und Kinder sollten durchaus ein wenig älter sein. Den Verlauf der 10,6 km langen Route kannst Du unten auf Google-Maps sehen.

Die Anstrengung kommt auch nicht von den 10 km, sondern von den rund 450 Höhenmetern.  Der erste Teil des Weges geht von Hausach bis zum Spitzfelsen auf schönen, schattigen Waldwegen kontinuierlich, teilweise sehr steil bergan.

Am Spitzfelsen angekommen wirst Du mit einer grandiosen Aussicht belohnt.

Mein Video der Wanderung siehst Du hier:

Vom Spitzfelsen geht es dann etwas weniger anspruchsvoll weiter ebenfalls auf schattigen Waldwegen bis zum Käppelehof. Dort bietet sich in jedem Fall eine Rast an.

Einkehr

In diesem schönen alten Schwarzwaldhaus, lässt man sich nach den diversen Höhenmetern dann gerne zu einem Radler oder auch einem Essen nieder.

Die Speisekarte ist nicht zu umfangreich, es gibt Vesper und einige ausgewählte Hauptgerichte. Wir haben uns für das Rumpsteak und das Hirschragout jeweils mit Spätzle und einem Beilagensalat entschieden. Dazu einen Müller-Thurgau aus Durbach.

Der Service war sehr verbindlich und jederzeit zur Stelle, wenn benötigt.  Bitte entschuldigt auch, dass ich – ganz entgegen meiner Gewohnheit – diesmal keine Bilder der Speisen poste. Dies liegt in keiner Weise daran, dass diese nicht vorzeigbar gewesen wären, ich hatte einfach zu viel Hunger.

Das Essen war so gut, dass wir beschlossen haben auf jeden Fall wieder zu kommen.

Vom Käppelehof geht es dann noch etwa  4,5 km auf schattigen Waldwegen meist sanft bergab.

Wieder in Hausach angekommen, kommst Du noch durch ein sehr schönes Viertel mit sehenswerten alten Schwarzwaldhäusern.

Zurück am Minigolfplatz schmeckt dann vor der Heimfahrt auch noch eine Erfrischung.

Fazit

Das Wandern im Schwarzwald eröffnet jedes Mal neue Perspektiven. Diese Runde ist anspruchsvoll aber sehr schön. Einen großen Fehler haben wir gemacht: Bei schwül-warmen 27 Grad hatten wir in Anbetracht dieser „nicht allzu langen Wanderung“ keine Getränke oder Snacks dabei. Nicht nur weil es sich bei der Pause am Spitzfelsen anbietet, sondern auch aufgrund der Höhenmeter empfehle ich dies anders zu machen…. 

Du willst regelmäßig über meine Ausflüge , Rezepte, Restaurant– oder Hoteltests auf dem laufenden bleiben? Dann trage Dich hier in meinen Newsletterverteiler ein….