Genussspaziergang in Freudenstadt

…nach Lauterbad mit Lunch im Hotel „Grüner Wald“

Wir wollten ‚mal wieder zu viert essen gehen und uns nicht dem Streß der ganzen Staus auf den Autobahnen nach den Corona-Lockerungen aussetzen. Also haben wir uns entschieden, einfach von unserem Wohnort Freudenstadt in den Teilort Lauterbad und dort zum Hotel „Grüner Wald“ zu spazieren.

Je nachdem von wo in Freudenstadt man startet, sind das 2-3 km einfache Wegstrecke. Also Spaziergang und Genuss = Genussspaziergang in Freudenstadt.

Für den Hinweg haben wir uns für den sonnigen Pfad durch die Natur  entlang des Golfclubs Freudenstadt entschieden. 

Für den Rückweg sind wir durch Lauterbad den Berg hoch durch den Wald bis zum alten Hotel Zollernblick, bzw. neuen Hotel Fritz und dann durch den schattigen Wald zurück nach Freudenstadt gelaufen.

Restaurant im Hotel "Grüner Wald"

Was haben wir gegessen und wie hat es uns geschmeckt/gefallen?

Nachdem meine Schwiegereltern nach wie vor besorgt sind wegen des Corona-Virus, hatten wie einen Tisch auf der Terrasse reserviert. Da das Wetter nicht ausschließlich sonnig war, war sowohl im Innenraum wie auch auf der Terrasse für uns eingedeckt, so dass wir wählen konnten. Wir haben uns für die Terrasse entschieden und das Wetter hat mitgemacht.

Für die Vorspeise haben wir eine Flädlesuppe, eine Bärlauchsuppe und einen Salat vom Büffet gewählt. Als Hauptgang dann für alle Spargel, 3 mal mit Wiener Schnitzel und für mich mit Schollenfilet.

Zuerst waren wir positiv überrascht von einem perfekt abgeschmeckten „Amuse Geul“.

Es war schon gewöhnungsbedürftig, nach innen immer nur mit aufgesetzter Maske zu gehen und am Salatbüffet nicht selbst auswählen zu können, sondern sich bedienen zu lassen. 

Nachdem wir alle Spargel bestellt hatten und alle samt keine „Rieslingfreunde“ sind, haben wir uns für einen Grauburgunder aus Sasbachwalden von 2019 vom „Alde Gott“* entschieden. Der hat uns dann auch perfekt zum Spargel geschmeckt.

Der Rest ist schnell erzählt: Die Bilder sprechen für sich. Es hat hervorragend geschmeckt und wir drohen mit Wiederkehr…..

Unser Fazit: Das war ein Genussspaziergang in Freudenstadt

Restaurant im Hotel „Grüner Wald“

Jederzeit gerne wieder. Ein schöner Familienbetrieb, den ich uneingeschränkt weiter empfehlen kann. Selbst unter den Einschränkungen nach Corona….lohnt sich trotzdem! Wir kommen wieder…

Lage
5/5
Essensqualität
5/5
Getränkeauswahl
4/5
Service
5/5

Gefällt Dir dieser Bericht? Mehr zum Thema Genuss findest Du z.B. in folgenden Berichten: Tour de Murg 2, Nagoldtalradweg oder an der deutschen Weinstraße. Darüber hinaus kann man im Schwarzwald natürlich viel unternehmen.

Du willst regelmäßig über deratige Ausflüge auf dem laufenden bleiben? Dann trage Dich hier in meinen Newsletter ein….

* Links die mit einem * markiert sind, sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Du diese anklickst und dadurch eine Buchung, ein Kauf oder eine bestimmte Aktion zustande kommt, erhalte ich eine Provision. Dir entstehen dadurch keine Mehrkosten. Für die Verlinkung selbst erhalte ich keine Provision.